STIL & INSPIRATION

Habe Mut zum eigenen Stil!

Hier findest du nützliche Tipps für einen authentischen Look, Vorschläge für atemberaubende Outfits, raffinierte  Kombinationsmöglichkeiten und interessante Personenportraits.


Styleguide Frühling/Sommer 2020

Dieses Jahr dürfen wir uns ganz besonders auf die bevorstehende Frühlings- und Sommer-Modesaison freuen, denn die neuen Trends sind besonders weiblich und mit vielen raffinierten Details wie Rüschen, Puffärmeln, Blumen- und Tropicalmustern oder Spitzeneinsätzen versetzt. Wer es bunt mag, wird sich sicher mit den angesagten Ton-in-Ton Farbkombinationen anfreunden: Sie wirken dank der dezenten Farb-Abstufung sehr elegant und feminin. Also auf zu neuen Mode-Ufern! Meine kleine Styleguide soll dir als Inspiration dienen, um deinen eigenen, ganz persönlichen Look zusammenzustellen. Viel Spass!

Die wichtigsten Trends

1. Tropical Turquoise"
1. "Tropical Turquoise"
2. Naturfarben: Von Beige bis Braun
2. Naturfarben: Von Beige bis Braun
3. "Denim über alles"
3. "Denim über alles"

4. "Heiss auf Weiss"
4. "Heiss auf Weiss"
5. "Boho Queen"
5. "Boho Queen"
6. Top-Trend: Micro Bags!
6. Top-Trend: Micro Bags!


Tropical Turquoise

Tropische Muster bringen gute Laune! In Kombination mit Türkis lassen sie uns in Träumen von wunderschönen Karibikstränden schwelgen! Eine bestickte Basttasche und eine grosse Sonnenbrille passen gut zu diesem unbeschwerten Kleidungsstil! Am besten mit hellen Uni-Farbtönen kombinieren, um den Look nicht zu überladen. Wenn du jetzt noch deine Hüften zu heissen Reggaeton-Rhythmen kreisen lässt, ist das Tropical-Feeling perfekt!


Naturtöne

Braun ist bekanntlich eine schwierige Farbe. Deshalb ist die farbliche Verbindung mit verschiedenen Beigetönen eine willkommene Variante. Naturmaterialien wie Leinen, Seide oder Baumwolle bringen den unkomplizierten und authentischen Look besonders gut zur Geltung. Accessoires aus (veganem) Glattleder, ein breiter Bindegürtel oder Schnürsandalen werten dein Outfit zusätzlich auf und sorgen für einen willkommenen Aha!-Effekt.


Denim über alles

Kann Jeans jemals aus der Mode kommen? Ich behaupte: Nein! Der vielseitig einsetzbare Stoff ist wohl in jedem Kleiderschrank aufzufinden. Kombiniert mit einer weissen oder hellblauen Bluse und High-Heels passt er durchaus auch mal zum Büro-Alltag. In der Freizeit ist der strapazierfähige Stoff ein beliebter Begleiter.  Auch der Total-Denim-Look ist extrem chic. Besonders dunkler Denim gibt deinem Look eine sportliche Eleganz. Wichtig ist, von Kopf bis Fuss den gleichen Farbton einzuhalten. Einfach mal ausprobieren! Bitte achte beim Kauf deiner Jeans unbedingt auf ein zertifiziertes Fairtrade-Label, welches ein nachhaltiges Herstellungsverfahren garantiert. 


Heiss auf Weiss

Letztes Jahr war die Farbe der Renner, und auch in der neuen Modesaison ist sie wieder omnipräsent! Dabei kommen alle Nuancen von cremeweiss bis schneeweiss zum Einsatz. Kleider, Röcke und Blusen mit Rüschen oder Puffärmeln werden zusätzlich mit hübschen Spitzendetails aufgepeppt. Weiss ist der elegante Alleskönner unter den Farben und weckt in uns sofort frühlingshafte Gefühle! Versuche doch einfach mal, einen Total-Weiss-Look zu gestalten, indem du gegensätzliche Materialen untereinander kombinierst, zum Beispiel ein feines Organza-Top zur Tweed-Jacke oder ein rustikaler Leinenrock zur eleganten Seidenbluse. Das macht den Total-Weiss-Look besonders interessant!


Boho Queen

Federn, Fransen, Perlen und Quasten: zu den Grundelementen des Boho Stils mixt man jetzt Leo-Prints, welche zurzeit ganz oben auf der Muster-Rangliste stehen. Breite Ledergürtel zu Maxikleidern und Overalls oder über einer Langstrickjacke sind jetzt sozusagen ein "Muss". Du liebst Kopfschmuck? Mit einem hübsch drapierten Seidentuch zeigst du deinen Mut zur Individualität! Vervollständige dein Outfit mit goldfarbenem Schmuck, um den Look erwachsen und edel aussehen zu lassen. Breche die Grenzen und lass dich ein auf eine neue Stil-Reise!


Micro Bags

Klein, kleiner, am kleinsten: Microbags werden in der kommenden Saison DER Top-Trend! Sie sind praktisch, verspielt und vielseitig einsetzbar. Hinein passt dein Lippenstift, dein Autoschlüssel, das nötige Kleingeld - oder trage das Täschchen einfach als cooles Accessoire. Falls du zu den ganz mutigen gehörst, dann trage gleich mehrere in verschiedenen Grössen übereinander. Hauptsache, sie passen farblich zueinander! 


Die obigen Collagen sind Ausschnitte aus den Zeitschriften ELLE, Faces und InStyle.


Wenn du Fragen zu meinen Kreationen oder zu meiner Arbeit hast, zögere nicht, mich zu kontaktieren! Ich bin im Live-Chat oder über das Kontaktformular erreichbar. Oder ruf mich einfach spontan an (Tel. +41 78 726 43 42)! Ich berate dich gerne!

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn auf Facebook teilst oder deinen Freundinnen davon erzählst!

 

Wenn auch sie regelmässig News aus Triulala’s Welt erhalten möchten, dann darfst du sie natürlich gerne zur Newsletter-Anmeldung einladen! >>>Newsletter-Anmeldung<<<


0 Commenti

Casual, Elegant oder Glamour? Mit wenig Aufwand zum festlichen Look!

In unserer Familie wurde früher Weihnachten immer zuhause bei meiner dänischen Grossmutter gefeiert. Sie gab sich grosse Mühe, eine feierliche Atmosphäre und eine hübsch gedeckte Weihnachtstafel zu gestalten. Deshalb legte sie auch grossen Wert auf festliche Kleidung. Sich im Trainingsanzug an den Weihnachtstisch zu setzen, kam überhaupt nicht in Frage! Da gab es nichts zu diskutieren! Ich fand diese Tradition immer sehr sinnvoll, und habe sie bis heute gehalten.

Aber es kommt natürlich immer darauf an, wie und wo man die Weihnachtsferien verbringt. Wenn ich meine Winterferien in den Bergen gebucht hätte, würde ich natürlich keinesfalls im "kleinen Schwarzen" und mit High-Heels im Schnee herumstöckeln!

Chalet-Chic

Trotzdem kann man sich auch in einem rustikalen Ambiente für den feierlichen Anlass aufhübschen. Dazu braucht es gar keine extra festliche Garderobe, sondern man kann zum Beispiel den Casual Look mit ein paar exklusiven Accessoires ergänzen. So zaubert man einen festlichen Look, der nicht überladen wirkt.

Ein warmer Grobstrick-Pulli zur schwarzen Röhren-Jeans oder zum Lederrock sind die Basis für ein lässiges und trotzdem raffiniertes Outfit. Kombiniere es mit Hochschaft-Stiefeln und binde eventuell deine Haare zu einem lockeren Zopf. Dazu grosse Kreolen oder Chandeliers und schwups...hast du einen festlichen Look gezaubert! 

Diese Kreationen passen zum Chalet-Chic:


Weitere Ideen zum Chalet-Chic findest du >>>hier<<<

Dinner-Chic

Zum eleganten Weihnachtsdinner ist ein dezenter Look angesagt, dem man mit raffinierten Accessoires einen feierlichen Akzent gibt. Die Farbwahl ist eher bedeckt, aber wer's bunt mag, sollte trotzdem nicht auf ein paar geschickt ausgewählte Farbtupfer verzichten! 

Ein schwarzes (Spitzen-) Kleid ist auf jeden Fall eine gute Wahl. Auch ein Maxi-Rock zum schulterfreien Oberteil bringt Eleganz ins Spiel. Falls es dir Spass macht, kannst du mit einem breiten Gürtel und passenden Ohrringen in deiner Lieblingsfarbe ein wenig aus der Reihe tanzen!

Das passt zum Dinner-Chic:


Schau dir die neue Winterkollektion an!

Party-Chic

Für die Silversterparty ist "Glitter & Glamour" angesagt, es kann gar nicht genug glitzern und funkeln. Du darfst es sogar ruhig ein bisschen übertreiben!

Ein pailletten-besetzter Rock zum weich fliessenden uni-farbigen Oberteil oder eine Zigarettenhose zum Kurz-Blazer und silbrig-glitzernde High-Heels lassen sofort Party-Stimmung aufkommen! Auch beim Make-Up kannst du auf glitzernde Akzente setzen, zum Beispiel mit einem silberfarbenen Lidschatten, der deinen Blick öffnet. Vervollständige dein Silvester-Styling mit einer raffinierten Hochsteckfrisur und glamourösen Statement-Ohrringen. Bling bling...die Party kann losgehen!

Das passt zum Party-Chic:


Noch nicht fündig geworden? Lass dich im Online-Shop von weiteren hübschen Schmuck-Unikaten inspirieren!


Hast du eine Frage oder einen Wunsch? Du kannst mich jederzeit telefonisch (+41 78 726 43 42) oder über den Triulala Live-Chat erreichen. Gerne gebe ich dir die gewünschte Auskunft zu meinen handgefertigten Kreationen.


0 Commenti

Iris Apfel: was ihren persönlichen Stil ausmacht

Sie ist für mich DIE Stilikone überhaupt. Mit ihren 98 Jahren ist sie Model, Trendsetterin und Muse zugleich.

 

Iris Apfel verkörpert ihren eigenen authentischen Stil, folgt keinem Mode-Diktat, und ist vielleicht gerade deswegen ein grosses Mode-Vorbild.

Iris Apfel mit Papageien-Statue
© Daniela Federici

Ihr Tipp lautet: Kleide dich klassisch und peppe dein Outfit mit den richtigen Accessoires auf!

 

Sie fürchtet sich nicht, Normen und Regeln zu durchbrechen, und sagt: „Was für eine Zeitverschwendung, ständig in Sorge vor dem Urteil anderer zu leben! Ich sage: trau dich! (…)“

 

Bei Foto-Shootings und Interviews kommt oft ihr eigenwilliger Charakter zum Vorschein. Sie lässt sich gerne fotografieren und hat stets ein Auge auf die bestmögliche Darstellung ihrer Person.

 

Vor einem Interview überlegt sie sich jeweils sehr genau, was sie anziehen soll und welche Farben wohl am besten zum Hintergrund passen. Da kann es schon mal vorkommen, dass sie sich sogar beim Fragesteller Rat holt. Aber eins sollte man sich im vorhinein bewusst sein: sie wird einem nie die Genugtuung geben, das Kleid anzuziehen, welches man für sie ausgewählt hat!

Das Unternehmen Mattel hat ihr eine eigene Barbie-Puppe gewidmet, als Werbe-Botschafterin der Marke „Magnum“ wirkte sie im Kurzfilm „Never Stop Playing“ mit, und im Mai dieses Jahres war sie zusammen mit dem bekannten Eishersteller beim Filmfestival Cannes dabei.


Sie selbst bezeichnet sich als "die älteste Teenagerin der Welt", und hat sich im Mode-Dschungel schon längst einen festen Platz geschaffen! Eine ihrer berühmtesten Aussagen lautet: „Individueller Stil ist mit keinem Geld der Welt zu kaufen!“ Recht hat sie! Um den eigenen Stil zu finden, muss man sich selber erst mal genau kennen, und das kann manchmal Jahre dauern!

Barbie Styled by Iris Apfel von Mattel
Barbie Styled by Iris Apfel von Mattel
Iris Apfel bei sich zuhause
Ihr Zuhause ist äusserst gewöhnungsbedürftig. Aber haben wir etwas anderes von diesem Paradiesvogel erwartet? Foto: Roderick Aichinger


0 Commenti

Sogar auf hoher See...

Sie wurden zwar ursprünglich von Seefahrern getragen, haben sich aber im Verlauf der Zeit zu einem der angesagtesten Schmuckstücke für Damen gemausert: Heutzutage trägt die moderne "Piratin" ihre Kreolen-Ohrringe in den verschiedensten Grössen, Farben und Materialien. Eines haben sie aber alle gemeinsam: sie rücken das Gesicht der Trägerin in den Vordergrund und strahlen aufgrund ihrer runden Form eine sehr weibliche Eleganz aus.

 

Wie trägt man Kreolen?

 

Kreolen sind äusserst anpassungsfähig. Sie können damit ein strenges Büro-Outfit auflockern, ein schlichtes Kleid mit einem Hauch Glamour bereichern, oder gestalten Sie mit einer lässigen Jeans einen interessanten Stilbruch! Alles ist erlaubt!

 

 

Auf einen Punkt sollten Sie jedoch besonders achten: Kreolen-Ohrringe wollen stets im Mittelpunkt stehen! Deshalb wirken sie besonders hübsch zu einer raffinierten Hochsteckfrisur, einem sportlichen Pferdeschwanz, oder zu einer frechen Kurzhaarfrisur.

Die goldene Regel der Kreolen

Kreolen sind ein sehr üppiger Blickfang und entfalten ihre Wirkung am besten als Einzelteile, also ohne zusätzlich auffallende Schmuckstücke, welche den Look sonst zu überladen drohen. Besser ist es, die Kreolen ganz allein für sich erstrahlen zu lassen!

Passen Kreolen zu mir?

Ja, auf alle Fälle! Es gibt keinen Grund, warum Sie Kreolen nicht tragen sollten! Wichtig ist nur, dass Sie den Ohrschmuck passend zu Ihrer Körpergrösse wählen. Generell sollte jedoch ein Durchmesser von max. 50 mm nicht überschritten werden. Schliesslich soll der Look chic und raffiniert aussehen!


Und noch etwas:

 

Qualitativ hochstehenden Ohrschmuck erkennt man in erster Linie an der sorgfältigen Verarbeitung sowie an der Wahl von hochwertigen Materialien.

 

Für diese handgefertigten Kreolen habe ich erstklassige Glasperlen aus Japan sowie der Tschechei verwendet. Die Ohrhaken sind aus Sterling-Silber 925 mit einer 24K Vergoldung.

 

Entscheiden Sie sich für ein dauerhaftes Schmuckstück mit dem einzigartigen Design von Triulala, damit Sie lange Freude an Ihrem Schmuck haben können!

Ihre Lieblingsfarbe ist nicht dabei?

Lassen Sie sich den Schmuck in Ihrer persönlichen Farbkombination gestalten! Bei der Wahl der Farben, Formen und Materialien stehe ich Ihnen gerne mit meiner Beratung zur Seite! Ein Anruf genügt (+41 78 726 43 42)! Oder kontaktieren Sie mich einfach über das Kontaktformular. Ich freue mich darauf, Ihren Wunsch zu erfüllen!

Alle abgebildeten sowie weitere Schmuckkreationen by Triulala sind ab sofort im Shop erhältlich.


Haben Sie eine Frage oder einen Wunsch? Sie können mich jederzeit telefonisch (+41 78 726 43 42) oder über das Kontaktformular erreichen. Gerne gebe ich Ihnne die gewünschte Auskunft zu meinen handgefertigten Kreationen.

0 Commenti

Sommer Chic 2019: wie du die neuen Trends geschickt umsetzen kannst


Verspielte Batik-Muster zum eleganten Blazer, raffinierte Farbverläufe, Häkel-Spitzen und Makramee-Elemente, sexy Bandeau Tops zum klassischen Zweiteiler: hast du dich bereits mit dem Sommer-Look 2019 angefreundet?

 

Auf jeden Fall empfehle ich dir, deine Wahl sorgfältig zu treffen, und nur die Modeteile nach Hause zu nehmen, welche auch wirklich zu deinem persönlichen Stil und Geschmack passen. Nur so ergibt sich ein authentischer Look, der dich nicht "verkleidet" aussehen lässt!

 

Hier drei Beispiele, wie du die bunte und verspielte Sommermode 2019 chic und gekonnt umsetzen kannst.

1. Batik-Look:

Der Batik Look ist in diesem Sommer 2019 unverzichtbar! Er erinnert uns ein wenig an die 70er Jahre Hippie-Zeit, wird aber völlig neu gestylt zum modischen Hingucker. Wichtig: Um den Look nicht zu überladen, sollte man den Mix mit anderen dominanten Mustern vermeiden. Besser mit klassischen Kombi-Pieces wie Top/Shirt, Blazer oder Anzughose kombinieren.

Sehr schick ist zum Beispiel der dunkle Batik-Look, aber auch bunt-verspielte Muster wirken besonders hübsch und jugendlich. Kombiniert zu Jeans-Shorts und langem farblich abgestimmtem Blazer sorgt er für sportliche Eleganz.

Bildquelle: Instagram/es.dayra

Accessoires: Zum Batik-Look trägst du am besten einfarbigen oder farblich angepassten Schmuck, um den Look nicht zu „überladen“.


2. Folkloristische Details

Interessante Akzente mit Häkel-, Spitzen- oder Makramee-Details wirken natürlich und verspielt. Zugleich schaffen sie einen sehr weiblichen Look mit einem Hauch von Boho Chic!

© James Cochrane/Collage: Condé Nast

Accessoires: kombiniere dieses Outfit zu mittelgrossen Ohrringen oder Kreolen, um die Wirkung der handgearbeiteten Details zu unterstreichen.


3. Blazer-Anzüge und lange Westen

Der klassische Anzug-Look ist schon lange nicht mehr nur ein langweiliges Business-Accessoire, sondern er kann auf tausend Arten umgesetzt werden, und wird bei jedem Anlass zum modischen Hingucker!

Mit der klassischen Kombi Blazer/Hosenanzug zauberst du einen eleganten und femininen Look  und bist immer gut angezogen! Mit einem Bandeau-Top und schlichten High-Heels wird er zum sexy Styling, mit einem schlichten T-Shirt kannst du sportliche Akzente hinzufügen.

© Getty Images

Accessoires: Kombiniere diesen äusserst wandelfähigen Look mit mittelgrossen, vielseitig einsetzbaren Ohrhängern:


Alle abgebildeten sowie weitere Schmuckkreationen by Triulala sind ab sofort im Shop erhältlich.

Na, hast du deinen eigenen Look schon gefunden? Für eine persönliche Beratung stehe ich dir jederzeit zur Verfügung! Besuche mich einfach an meinem Standort im Tessin! Deine Fragen beantworte ich auch gerne telefonisch +41 78 726 43 42 oder über das Kontakformular.


"Mode ist nichts, was nur in der Kleidung existiert. Mode ist in der Luft, auf der Straße.

Mode hat etwas mit Ideen zu tun, mit der Art wie wir leben, mit dem, was passiert"
(Coco Chanel)


Hast du eine Frage oder einen Wunsch? Du kannst mich jederzeit telefonisch (+41 78 726 43 42) oder über das Kontaktformular erreichen. Gerne gebe ich dir die gewünschte Auskunft zu meinen handgefertigten Kreationen.

0 Commenti